Hallo liebe Leser, nützen wir doch die Früchte des Herbstes und versorgen unseren Körper mit guten Vitaminen und Vitalstoffen aus den saisonalen Gemüse- und Obstsorten der Region.

Solange ich zurückdenken kann, war der Mittagstisch im Herbst oft mehrmals die Woche von Kürbisgerichten geprägt – bei uns im Burgenland und in der Steiermark wurde er natürlich „Plutzer“ genannt. Geschmeckt hat es eigentlich immer.

Ob als köstliche Suppe oder als Hauptspeise, Soße oder Dessert, jede Speise hatte etwas Besonderes. Kürbisgerichte haben ihre Attraktivität in der guten Küche bis heute nicht verloren. Sie gibt unserer Region eine spezielle herbstliche Note.

Auf 100 g enthält der Kürbis nur ca. 25 kcal, denn zu 90% besteht dieser aus Wasser.

Mit Vitaminen, Kalzium, Kalium, und Zink bringt er gute Vitalstoffe mit auf den Tisch.

Die im Fruchtfleisch enthaltene Kieselsäure ist günstig für Haut, Nägel und Bindegewebe.

Das köstliche Kürbiskernöl schmeckt nussig, enthält Vitamin E sowie die wertvolle Linolsäure. Erhitzen sollte man das Kürbiskernöl nicht, denn dies würde die kostbaren Inhaltsstoffe verändern. Nicht zu vergessen sind die schmackhaften Kürbiskerne, die man gerne als Snack zwischendurch naschen kann.

Wer den Kürbis richtig zubereitet erfreut nicht nur Freunde und Familie mit einem guten Essen, sondern versorgt mit diesem kalorienarmen Gericht den Körper mit vielen guten Vitalstoffen.

Der köstliche „Plutzer“ – die Zutaten:

  • 500 g Kürbis (nach Wahl)
  • 1 Stück Zwiebel, klein
  • 1 Suppenwürfel oder 1 EL Hildegard von Bingen Suppenwürze
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 Stück Kartoffel, klein (eventuell mehlig)
  • Salz, Pfeffer nach Geschmack

Der köstliche „Plutzer“ – die Zubereitung:

  • Kartoffel,  Zwiebel und Kürbis schälen und in kleine Stücke schneiden
  • alles rasch in Öl anbraten
  • würzen
  • mit Wasser aufgießen
  • Suppenwürfel oder Suppenwürze zugeben
  • kochen bis alle Zutaten weich sind
  • pürieren
  • kosten und eventuell nachwürzen

MEHR Rezepte findest du in meinem Buch und HIER. 

Weitere Gaben des Herbstes:

Wild, Nüsse, Kastanien, Weintrauben, Äpfel (köstlich als Bratapfel) und vieles mehr.

rikla empfiehlt - saisonales Obst und Gemüse aus der Region
rikla empfiehlt: „Nützen wir doch die Früchte des Herbstes und versorgen unseren Körper mit guten Vitaminen und Vitalstoffen aus den saisonalen Gemüse- und Obstsorten der Region.“

Einen schönen Herbst wünscht

eure rikla

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s